Lagerraum Deiner Totalität.. ähm ja klar..

There is nothing from outside. Try to understand that. All is in you. You are a storehouse of your totality. Yogi Bhajan

Du bist ein Lagerraum Deiner eigenen Ganzheit. Ich, die ich mich seit 11 Jahren mit Kundalini Yoga beschäftige bin abgetaucht in solch Vokabular. Aber wenn ich es neutral lese, klingt es fern. Dabei ist es das nicht.

Weißt Du was es heißt?

HÖR AUF DICH ZU QUÄLEN

Hör auf, jemand anderes sein zu wollen. Hör auf, auf andere zu hören. Hör auf, Dich kleinzumachen, wenn mal was nicht klappt. Hör auf, in der Vergangenheit abzuhängen. Hör auf, andere zu bewerten. Hör auf, Dich zu bewerten. Hör auf immernochetwas optimieren zu wollen. Hör auf alles gleichzeitig zu machen. Hör auf alle vermeintlichen Fehler zu betrachten vorm Spiegel. Hör auf zu denken, die anderen könnten es (es = Sport integrieren, Mathe, erfolgreich sein, die Wohnung aufräumen, Kinder erziehen, Flecken entfernen, Sex, sich Sachen merken, kochen, das ganze verdammte Leben meistern..) besser.

Alles was Du bist, alles was Du kannst, Alles. Dein. Ganzes. Du. steckt in Dir. Sieh es doch verdammt nochmal mit Liebe an. Du gibst jeden Tag Dein Bestes. Und wenn Du mal nicht das Gefühl hast, Dein Bestes zu geben – well fuck it – keiner kann immer sprinten.

Du bist ganz. Du bist genug. Du bist, wo Du hingehörst.

Fang an zu verstehen, dass alles was Du benötigst, bereits da ist. In Dir. Weil Du beginnst an Dich und Deine Fähigkeiten zu glauben, dann wird es funktionieren. Was? Alles. Deine Wege werden nicht weniger steinig sein, aber Du wirst sie mit Leichtigkeit gehen. Denn Du bist Dir Deiner Schritte sicher.

Kontakt